perfekte Bewerbung wird geladen

Andrej Voznyuk

Meine Bewerbung

weitere Links

Liebe Besucherin, lieber Besucher, mein Name ist Andrej Voznyuk und ich freue mich, dass Sie diese Webpräsenz besuchen.

Eigentliche Bestimmung dieser Seite ist es Ihnen einige zusätzliche Angaben nebst meiner Bewerbung verfügbar zu machen. So finden Sie beispielsweise unter dem Menüpunkt „Lebenslauf“ alle wichtigen Infos - meine Schulzeit, Studium und Arbeit.

Hinzufügend habe ich noch ein Blog eröffnet, wo ich für andere (Mit)Bewerber einfach und bequem brauchbare Tipps rein stelle - beispielsweise zum Geleitwort im Bewerbungsanschreiben, zu den Freizeitaktivitäten in Vita oder zu den Fragen im Interview.

Das World Wide Web nimmt in der heutigen Welt immer mehr an Stellenwert. Von daher möchte ich diese Möglichkeit für meine berufliche Fortentwicklung zu Nutze machen und möchte Ihnen hier verhelfen, etwas über mich als Persönlichkeit zu kennenlernen.

Über die Kontaktform bin ich jederzeit erreichbar - ich freue mich sehr, wenn Sie mich zum persönlichen Gespräch einladen ;)




  • Innovativer Bewerber
  • Zubovnykov (Subownikow)
  • 8. Februar 1981
  • Dnepropetrovsk, UdSSR
  • Februar 1999, Wolfen (Bitterfeld)
  • deutsch
  • Düsseldorf
  • verheiratet, ein Kind

Berufliche Laufbahn

  • Auslieferungsfahrer2016 - aktuell
    yd. Yourdelivery GmbH

    Als engagierter Belieferungsfahrer bin ich für die schnelle Zustellung von frischen, gesunden, köstlichen und sorgsam auserlesenen Essen von Partner-Restaurants zu der Kundschaft zuständig

  • Patientenbegleitung2014 - 2015
    Mobilis GmbH

    Während des Aufenthaltes in einer Klinik stand ich den Patienten zur Seite - begleitete die Erkrankten zu den jeweiligen Untersuchungen, traf gemeinsam mit dem Patienten Vorbereitungen, war als Gesprächspartner da, wenn Verunsicherungen auftraten

  • Wachmann

    2008 - 2014
    KWS GmbH und Co. KG

    Schliessdienste, Streifengänge, Empfangsdienst, Überwachung technischer Alarmeinrichtungen.

  • Empfangskraft

    2004 - 2005
    Klüh Security GmbH

    Annahme und Weiterleitung der telefonischen Anfragen, Bearbeitung des Postein- und Postausgangs, Organisation, Buchung und Vorbereitung der Konferenzräume, Zentrale Bestellung von Büromaterialien, Allgemeine administrative und verwaltende Tätigkeiten, Ausgabe der Dienst KFZ.

  • Produktionshelfer

    1999 - 2002
    persona service

Schulische Laufbahn

Besondere Kenntnisse. EDV

  • Windows-Umgebung 90%
  • MS Office etc. 70%
  • Adobe Photoshop 85%

Besondere Kenntnisse. Sprachen

  • Deutsch 99%
  • Russisch 100%
  • Englisch 60%

Führerschein

  • Klasse B


Hobbys und Interessen

  • Webdesign, Fotografie, Haustiere




Lebenslauf (.PDF) runterladen

29.02.2016

Schutz und Sicherheit

Meine Erfahrung mit Tätigkeit im Wach- und Sicherheitsdienst

weiter lesen →

24.02.2016

Ein stressfreier Job? Klar!

Hast Du einen schlecht riechenden Mitarbeiter? Oder einen ehemaligen Bundeswehroffizier, welcher als Chef seine Mitarbeiter so führt, als wären sie seine Soldaten. Jeder kann dazu kommen, Zank im Kollektiv zu lösen. Auch eine höhere Institution oder Abteilung lässt mit sich umgehen - gelegentliche Aufregung mit dem Personalmitarbeiter soll nicht beunruhigen.

weiter lesen →

22.02.2016

Mein Bewerbungsblog

Möchten Sie erfahren wie die Unterstützung in beruflichen Umbruchsituationen hilft? Ist es Ihnen interessant, welche Schwierigkeiten und welche Vorzüge man als qualifizierter Bewerber erfährt? Benötigen Sie Ratschläge wie man das Web wirkungsvoll für Ihre Laufbahn nutzen kann?

weiter lesen →

Auslieferungsfahrer bei Lieferando

Fahrer

Seit einigen Monaten arbeite ich in Teilzeit als Lieferer bei yd. Yourdelivery GmbH (Takeaway.com, bekannt als Lieferando.de). So habe ich etwas mehr Zeit für die Familie und nur sehr selten Stress, was sehr befreiend ist.


Wie arbeite ich da?

Ich kann wählen, an welchen Tagen ich fahren will - es ist anpassbar. Sieben Tage im Vorraus kann ich rechtzeitig einplanen. So könnte ich eine Woche lang nicht schuften und es später innerhalb des Abrechnungsmonat nacharbeiten. So entscheide ich unter dem Strich selbst, wie oft ich monatlich fahre und was ich an Geld bekomme. Das ist der Anlass, warum ich das tue. So viel Anpassungsfähigkeit gibt es selten.


In Düsseldorf unterwegs

Es wird immer ganz im Süden angefangen, genau genommen vor dem Werstener Kreuz. Von da trägt es mich weiter in die Stadt hin. Hier kann ich mir nichts vorziehen, restliche Aufhaltpositionen werden dann durch Aufträge bestimmt. Es ist aber logisch, dass ich dann immer beim Kunden bleibe, der als letztes beliefert wurde. Von da erhalte ich am Smartphone neue Aufträge.


Zu der Firma

Ich liefere die immer frisch in Partner-Restaurants zubereitete Speisen den Kunden an die Haustür. Der Kunde muss nicht das Mindeste weiter machen, als das von guten örtlichen Köchen zubereitetes Essen im Internet zu wählen und schon bringe ich dieses komfortabel und in null Komma nix Heim oder ins Arbeitszimmer.

Soweit es mich betrifft, besonders gut finde ich an Lieferando dass es hier tatsächlich jeder sein angepasstes Essen anfordern und ausgeliefert bekommen kann.

Kostenmäßig befinden sich die Speisen ab ca. 9,90€. Ja, ihr habt Recht, dies ist nicht beileibe preiswert. Vergesst allerdings nicht, dass ihr nicht in den Supermarkt müsst, und am Herd stehen auch nicht. Und dass Ihr außerordentlich vielfältig dinieren dürft.

Für den Fall, dass Ihr gleichwohl mal über längere Zeit nicht in Restaurants laufen wollt, dann habt Ihr einen freundlichen Fahrer an eurer Seite, der das Essen aus einem guten Restaurant Daheim bringt. Da drücke ich es euch in die Hand und wünsche guten Heißhunger :)


27.07.2016

Einsatzwechseltätigkeit Security

Wie sie meinem Werdegang entnehmen können, habe ich eine Zeit lang als Sicherheitsfachkraft gearbeitet. Dazu möchte ich ihnen etwas darüber referieren.

Die Unterrichtung nach § 34a GewO (mit ihr darf man nur im nichtöffentlichen Raum eingesetzt werden) wurde 2004 durch die IHK in Düsseldorf vorgenommen.

Ich war als Wachschutzmitarbeiter für die Sicherheit eines Objektes verantwortlich. Als „Doorman“ bei Konzerten, Messen, anderen Events, bei denen große Menschenmassen zusammen kommen, habe ich nicht mitgewirkt. Die Überprüfung der Personen auf Waffen oder ähnliche gefährliche Gegenstände war mir nicht vertraut, da wie gesagt keine richtige Sachkundeprüfung vorhanden war/ist.

In der Funktion eines Wachmanns sollte derjenige imstande sein, alle möglichen Gefahren und Situationen gut zu erkennen - so dass man rechtzeitig intervenieren kann und den Kunden in Bezug auf mögliche Gefahren beraten kann. Zu bewachende Firma kann über ein Tipp meinerseits froh sein, ob zum Beispiel eine reine Sperre zu einem Segment ausreicht und somit das Hineingehen ins Objekt verhindert wird, oder muss der Eingangbereich extra unter Einsatz von einer Alarmanlage gesichert sein.

In diesem Job ist außerdem viel Sensibilität gefragt. Denn der routinierte Wachdienstler muss bspw. fähig sein, Störenfriede zu umstimmen oder besänftigen, deeskalierend gegenüber verängstigten Personen zu erscheinen. Genau im solchen Durcheinander wie ein Streit den Übersicht zu aufbewahren und in enger Koordination mit anderen Mitarbeitern in der Nähe stimmig zu handeln ist die Kunst.

Damit der Wachmeister weiß, wie er etwa in einer Organisation den Hausfrieden bewahren darf, muss er Rechtsnormen wissen. Ebenfalls weitere Vorgaben - z. B. Feuerschutz – lernte ich kennen. Ein zusätzlicher wichtiger Lernmodul der Schulung zum Wachmann sind die unterschiedlichen Sicherheitstechnologien - damit der Spezialist eine Alarmanlagen handhaben und warten kann.

Wer eine festgelegte Schicht unter der Woche von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr plant, verfehlt dem Beruf. Zum Tätigkeitsbereich gehört auch Nachtschicht und Bereitschaftsdienst. Wenn beispielsweise eine ununterbrochene Sicherung ansteht, kann auch am Wochenende und Festtag schon dazumal gearbeitet werden.


29.02.2016

Ein stressfreier Job? Klar!

Hast Du einen schlecht riechenden Mitarbeiter? Oder einen ehemaligen Bundeswehroffizier, welcher als Chef seine Mitarbeiter so führt, als wären sie seine Soldaten? Jeder kann dazu kommen, Zank im Kollektiv zu lösen. Auch eine höhere Institution oder Abteilung lässt mit sich umgehen - gelegentliche Aufregung mit dem Personalmitarbeiter soll nicht beunruhigen.

Kontroverse im Joballtag lassen sich beseitigen!

Es gibt so etwas wie maschinelle Verhaltensweise, wenn die Menschen nach dem Prinzip "erblicken, begreifen, einstufen" handeln. Es ist absolut ok, ganz selbstverständlich, hat aber zur Folge (und das oft), dass deine Nächsten Dich nicht ausreichend verstehen. Die Beurteilung deiner Herangehensweise kommt nur im Zusammenhang mit dem Nachweisbaren zustande.

Man findet bei jedem Problem zwei Positionen: eine visuelle und eine nicht wahrnehmbare, die differenzierend sind. Die feststellbare hat einen "greifbaren", "physischen" Status - das Derede (also Mienenspiel, Attitüde und Gestensprache). Dies ist bei weitem nicht das Wichtigere der zwei Positionen oder sagen wir mal Gegenpolen. Die unerkennbare besteht aus Motiven, Emotionen, Neugier, Anforderungen, Auslegungen und Erwartungen. Dass soll schon verständlich sein – mit anderen Worten erst einmal soll derjenige über die innere, persönliche Prozesse im klaren sein. Und an der zweiten Stelle des Opponenten – um zum Schwerpunkt des Streitfalls zu gelangen und eine Problembeseitigung ausfindig zu machen.

Damit der Meinungsaustausch sich nicht zuspitzt, sei es angebracht vor allem munter hinhören, darauffolgend das Geblubber vom Kontrahent wortwörtlich reproduzieren und letzten Endes die Sache zu formulieren: "Du bist empört, da (xyz-Grund)". Vordergründig ist nicht direkt über die Schwächen deines Gesprächspartners zu unterhalten, statt dessen Deine eigene Stellung offen zu legen.


24.02.2016

Mein Bewerbungsblog

Möchten Sie erfahren wie die Unterstützung in beruflichen Umbruchsituationen hilft? Ist es Ihnen interessant, welche Schwierigkeiten und welche Vorzüge man als qualifizierter Bewerber erfährt? Benötigen Sie Ratschläge wie man das Web wirkungsvoll für Ihre Laufbahn nutzen kann?

Dann sind Sie hier an der richtiger Seite. Fortan werde ich ab und zu darüber schreiben. Hierbei akzentuiere ich primär auf Methoden für die Unterstützung der Arbeitsuchenden.

Leitgedanke für diese Aktion ist sowohl meine eigene Erfahrung mit Bewerbungsvorbereitung, als auch überhaupt der Gedanke den Menschen eine Orientierung zu ermöglichen. Es wichtig an den eigenen Fähigkeiten und Einschätzungen zu orientieren. Nicht zuletzt konnte ich selber bei einigen Online-Angeboten, mit denen ich Bekanntschaft gemacht habe bemerken, dass umfassende Ratschläge fehlen.

Seit Jahren nehme ich unterschiedliche Positionsvorschläge war, dabei habe etliches gelernt und mit einigen Chefs befreundet. Hier werde ich davon erzählen. Ausserdem bin ich neugierig, was Ihre Meinung ist, denn anders kann man sich schwer etwas aneignen.

Darum viel Spaß und bis bald.


22.02.2016

  • Bahlenstrasse 52, 40589 Düsseldorf
  • bewerbungs-postfach @web.de
  • +49 171 8714035

Lage